DIE EDELSTAHLPROFIS VOM CHIEMSEE



UNTERNEHMEN

Über uns

Seit 1990 steht die Firma Pöschl Anlagenbau GmbH für höchste Kundenzufriedenheit und herausragende Qualität. In den vergangenen Jahren konnten wir unser Produktportfolio stetig erweitern. Auf ca. 6.500 m² Produktions-, Büro- und Freiflächen entstehen neben maßgeschneiderten Behältern und Anlagen auch Edelstahlsonderbauteile auf Kundenwunsch.

Von der Planung und Konstruktion über die Fertigung bis hin zur Montage und Inbetriebnahme vor Ort bieten wir unseren Kunden umfassende Dienstleistungen aus einer Hand. Selbstverständlich beinhaltet dies sowohl die zuverlässige, kurzfristige Wartung als auch die Instandsetzung der Anlagen.

Individuelle Planung mittels CAD und modernste Fertigungsmethoden stehen für Wirtschaftlichkeit und Genauigkeit der Produkte aus unserem Haus, ebenso wie eine genaue Dokumentation der verwendeten Bauteile und Komponenten.

Unser Leistungsspektrum liegt vor allem auf der Lebensmitteltechnologie, der allgemeinen Edelstahlverarbeitung sowie Edelstahlsonderfertigung. Zum umfangreichen Produktportfolio zählen unter anderem Sudhäuser in Einzel- oder Serienfertigung, Molkereitechnik, Getränke-/ Nahrungsmitteltechnik sowie pharmazeutische Anwendungen und allgemeine Edelstahlverarbeitung.

Unser After-Sales-Service garantiert den Kunden sowohl Wirtschaftlichkeit, als auch Produktionssicherheit.

In Zusammenarbeit mit renommierten Planungsbüros aus dem Brauereisektor konnten wir bisher ca. 180 neue Brauereianlagen ausliefern.

 Unsere Edelstahlprofis stehen Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie!

Das Unternehmen auf einen Blick:

Maßgeschneiderter Anlagenbau für Brauereien,
Molkereien, Pharma- und Lebensmittelunternehmen

Edelstahlverarbeitung aller Art

Gründungsjahr: 1990

Gründer: Helmut Pöschl

Geschäftsführer: Helmut Pöschl und Herbert Mair

Ca. 50 Mitarbeiter (davon 20 % Auszubildende)

Ca. 6500 m² Produktions-, Lager-, Büro und Freiflächen

Standort: Chieming/ Hart


Historie

  • 1990

    Gründung durch Helmut Pöschl - 2 Mitarbeiter

  • 1993

    Erbauung des ersten Gebäudes am Firmenstandort

    1993

  • 1997

    Erweiterung des Standorts in Chieming/ Hart

  • 1998

    Herbert Mair übernimmt die technische Leitung

    1998

  • 2005

    Pacht einer weiteren Produktionshalle im Gewerbegebiet Hart

  • 2006

    Bau eines größeren Lagergebäudes

    2006

  • 2007

    Vergrößerung der Konstruktions- und Projektabteilung

  • 2008

    Bau der ersten Anlage für die pharmazeutische Industrie

    2008

  • 2008 / 2009

    Umsatzsteigerung trotz „Krisenjahre“ um 5%

  • 2010

    Einführung des weltweit anerkannten Arbeitsschutzmanagement Ohris

    2010

  • 2011

    Bau einer Kantine und separaten Beizhalle

  • 2013

    Produktion einer Anlage für eine Creme zur Hautkrebsbehandlung

    2013

  • 2015

    Erweiterung durch Neubau einer größeren Behälterbauhalle

  • 2017

    Herbert Mair wird Geschäftsführer

    2017

  • 2019

    Umbau der Behälterbauhalle und Entwicklung eines Schleifroboters

  • 2020

    30 Jahre Firma Pöschl Anlagenbau GmbH – 50 Mitarbeiter

    2020



Unsere Leistungen

  • Brauereitechnik

    poeschl_anlagenbau_Brauerei_Caspary-Sudhaus-10-hl
  • Molkereitechnik

    molkerei_mischbehälterdeckel_poeschl_anlagenbau
  • Getränke- / Nahrungsmittelindustrie

    nahrungsmittel_bernbacherundsohn-rutsche_poeschl_anlagenbau
  • Pharmazieanlagen

    pharma_ecolab-pharmabehälter_poeschl_anlagenbau
  • Edelstahltreppen / -Geländer

    poeschl_anlagenbau_TreppenundGelaender9
  • Sonderbauteile

    poeschl_anlagenbau_Sonderbauteile_aeronautec-aerosun-Mehrpunkt-Sonnensegel-ueberdachung-Poolbereich-Lounge-und-Outdoorkueche-
  • Lohnbeizen

    poeschl_anlagenbau_Pharma_Kiefel-20l-Zwischenstueck


Nachhaltigkeit

Ca. 38% des benötigten Stromes erzeugt die Pöschl GmbH selbst • Sämtliche Gebäude werden durch regenerative Energien beheizt • Energiesparende LED Beleuchtung in den verschiedenen Gebäuden • 2021 wurde eine neue Pellets-Heizung verbaut, um die Effizienz zu steigern

Nachhaltigkeit der Lohnbeizerei

Im Jahr 2011 hat die Pöschl GmbH eine innovative Beizhalle eingerichtet. In Abstimmung mit den zuständigen Behörden (u.a. Landratsamt Traunstein, Wasserwirtschaftsamt) wurde diese Anlage entwickelt. Das durch den Beizprozess kontaminierte Wasser wird in einem Zwischentank aufgefangen und innerhalb der Beizhalle zum Vorspülen verwendet. Das verbleibende Wasser wird gefiltert, um sämtliche Rückstände wie z.B. Schwermetalle und Säurepartikel zu entfernen. Anschließend werden Proben entnommen und in ein Labor geschickt. Erst nach positiver Antwort des Labors wird das Wasser dem kommunalen Abwassersystem zugeführt.